Vita

 

 

 

Natascha Hirthe wurde als Tochter der Bühnen - und Kostümbildnerin Hannelore Hirthe- Kuschnitzky und des Staatsschauspielers Martin Hirthe in Berlin geboren.

Mit neun Jahren begann sie mit Ballettunterricht an der Tanzakademie (der Deutschen Oper) unter Leitung von Tatjana Gsovsky und Gerd Reinholm und hatte ein Jahr später ihren ersten Bühnenauftritt in dem Kinderballett 'Die Astronauten’. 
Kurz nach ihrem dreizehnten Geburtstag starb ihr Vater nach zwei Jahren schwerer Krankheit.  Mit 16 Jahren wurde sie von Susanne Erichsen, der ersten Miss Germany nach dem 2. Weltkrieg, für ihre Jubiläums-Modenschau, die dann im Hotel Palace in Berlin stattfand, entdeckt.

Nach dem Abitur besuchte sie die Schauspielschule von Maria Körber in Berlin und erhielt das 'Stipendium der Kritiker Joachim Werner Preuß'. Schon in den ersten zwei Jahren ihrer Ausbildung spielte sie bei den ‚Freilichtspielen Schwäbisch Hall’ im ‚Chor der Irren‘ in Marat/Sade von Peter Weiss und die ‚Naema‘ in ‚Portrait eines Planeten‘ von Friedrich Dürrenmatt am ‚Intimen Theater‘ in Berlin. Bei ihrer Zwischenprüfung vor der Paritätischen Prüfungskommission gefiel sie Rainer Behrend, dem damaligen Intendanten der Tribüne Berlin, so gut, dass er sie für die 'Angelique' in 'Der Eingebildete Kranke' engagierte, die sie in Folge 75 mal ensuite spielte. Nach bestandener Abschlussprüfung in München kehrte sie noch einmal für die Rolle der ‚Lisiska’ in ‚Tod und Teufel’ von Frank Wedekind nach Berlin zurück, bevor sie am Stadttheater St. Pölten die ‚Lola Fröhlich‘ in ‚Der Blaue Engel‘ spielen durfte - einer CoProduktion mit dem ORF und unter musikalischer Leitung von Herwig Grazer vom Theater an der Wien.

Seitdem folgten viele Engagements quer durch Deutschland - und neben der Leidenschaft für das Theater gibt es natürlich auch die Begeisterung zur Arbeit vor der Kamera.
2008 brachte Natascha das Hörbuch ‚Liebe und Abschied‘ in eigener Konzeption, Regie und als Sprecherin heraus. Vorausgegangen war eine vielbeachtete Konzert - Lesung in der Stiftskirche der Franziskanerinnen in Münster, infolge derer ihr dieses Projekt, finanziert von der Deutschen Bank/Münster, anvertraut wurde.

Neben ihrem Beruf liebt sie es, zu reisen - besonders nach Italien... 

 

 

 

 

Film & Fernsehen

 

2019

BULLENHERZ/ PITCH

Clara

Regie : Jan Becker

 

2017

NICHT MIT UNS-DER SILIKON-SKANDAL

Hanna Wilson

Regie : Holger Haase/ Sat.1

 

2015
DREAM OF THE ASTRONAUTS

Linda
Regie : Jo Mais/ Kino

 

2013
SO IST FUSSBALL

Fanny
Regie : Jens Tampier/ Internet Comedy

 

2010
HEUTE BEI MO

Freundin des Boxers

Regie : Udo Witte/ NN

 

2009
TATORT - KALTES HERZ

Sonja Blume
Regie : Thomas Jauch/ ARD

 

2008
KLINIK AM ALEX

Svenja Gross
Regie : Sven Fehrensen/ Sat.1

 

2008
PLÖTZLICH PAPA

Tina Altenhöner
Regie : Sebastian Vigg/ Sat.1

 

2008
SCHIMANSKI- SCHICHT IM SCHACHT

Indra
Regie : Thomas Jauch/ ARD

 

2008
NOTRUF HAFENKANTE

Irina Wallanders
Regie : Wolfgang Dickmann/ ZDF

 

2007
HIMMEL ÜBER AUSTRALIEN (2-TEILER)

Corinna
Regie : Thorsten Schmidt/Sat.1

 

2005
TYPISCH SOPHIE

Bettina
Regie : Thomas Nennstiel/ Sat.1

 

2005
IN ALLER FREUNDSCHAFT

Eva Henrich
Regie : Matthias Luther/ARD

 

2005
EVELYN HAMANNS GESCHICHTEN AUS DEM LEBEN

Frau Dr. Götz
Regie : Karin Hercher/ZDF

 

2004
EDEL UND STARK

Beatrice Adam

Regie : Dennis Satin/ Sat 1

 

2004

UNSER CHARLY
Lehrerin
Regie : Monika Zinnenberg/ ZDF

 

2002

RETTUNGSHUNDE

Brigitte Teschner

Regie : Thomas Nikel/ RTL

 

2002
50 JAHRE TAGESSCHAU

Ursula Purzer
Regie : Jan Kerhart/ ARD

 

2002
IPANEMA

Zimmermädchen

Regie : Ralph Martin/ Kurzfilm

 

2002 TODESENGEL

Antonia Ludwig

Regie : Carlo Rola/ TV-Movie RTL

 

2001
ASZENDENT LIEBE

Frau Moll
Regie : Helmut Metzger/ ARD

 

2000
KLINIKUM BERLIN MITTE

Tamara Berger
Regie : Andreas Thiel/ Pro 7

 

1999

PHANTOMSCHMERZ

Luise
Regie : Linda Breitlauch/ Kurzfilm

 

1998

TATORT - SCHIMANSKI

Lisa
Regie : Hajo Gies/ ARD

 

1998

FÜR ALLE FÄLLE STEFANIE

Pauline Schirmer

Regie : Sabine Landgraeber/ Sat 1

 

1997
DER FAHNDER
Frau Hermann
Regie : Norbert Skrovanek/ ARD

 

1997

ALPHATEAM

Maria

Regie : Norbert Schultze jr./ Sat 1

 

1996
DIE DREI
Tanja
Regie : Ralph Bohn/ Sat 1 

 

 

 

Theater

 

2020

WUNSCHKINDER

Katrin

Regie : Volker Hesse/ Konzertdirektion Landgraf

2019

WUNSCHKINDER

Katrin

Regie : Volker Hesse/ Konzertdirektion Landgraf

2019

A LONG WAY DOWN

Maureen

Regie : Christian Nickel/ Bad Hersfelder Festspiele

2018

HONIG IM KOPF

Sarah Rosenbach

Regie : René Heinersdorff/ Theater am Dom Köln

 

2017

DIE WAHRHEIT

Laurence

Regie : René Heinersdorff/ Kammertheater Karlsruhe

 

2016
DIE WAHRHEIT
Laurence
Regie : René Heinersdorff/ Kammertheater Karlsruhe

 

2015
IM HIMMEL IST KEIN ZIMMER FREI
Irene
Regie : Jan Bodinus/ Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig

 

2014
TRENNUNG FÜR FEIGLINGE  (Dt.Uraufführung)

Sophie
Regie : Jan Bodinus/ Neues Theater Hannover

 

2014
UUD JUCHAIRASSA ! NOCH EIN DENKMAL FÜR HERMANN LÖNS (Uraufführung)

Lisa Löns
Regie : Peter Schanz/ Stadttheater Celle

 

2013
DER GESTIEFELTE KATER/ SIEBEN LEBEN (Uraufführung)

Marquesa Maria de Gatito

Regie : Jan Bodinus/ Stadttheater Celle

 

2013
CHARLEYS TANTE
Donna Lucia D`Alvadores/Übernahme

Regie : Peter Kern/ Stadttheater Celle

 

2007
FROHE FESTE
Jane
Regie : Folke Braband/ Theatergastspiele Kempf

 

2006
FROHE FESTE
Jane
Regie : Folke Braband/ Kommödie Düsseldorf

 

2001
40 KARAT
Annick
Regie : Lars Helmer/ Tournee Kugelgruber

 

1997
EIN BESSERER HERR
Lia Compass
Regie : Jürgen Thormann/ Altes Schauspielhaus Stuttgart

 

1995/96
POOR SUPERMAN
Frau
Regie : Donald Berkenhoff/ Stükke Theater Berlin

 

1995
ARLECCHINOS HERREN

Angelique
Regie : Helmut Stauss/ Festspiele Bad Hersfeld

 

1995
CABARET
Frl. Kost
Regie : Donald Berkenhoff/ Stadttheater Wilhelmshaven

 

1994

DER PIRAT ODER EDLE IM EXIL

Florinda

Regie : Donald Berkenhoff/ Stadttheater Wilhelmshaven

1994
KRANKHEIT DER JUGEND

Irene
Regie : Herbert Adamec/ Stadttheater Wilhelmshaven

 

1993

DER IMPRESSARIO VON SMYRNA

Anina
Regie : Herbert Adamec/ Stadttheater Wilhelmshaven

1993
DAS DSCHUNGELBUCH

Mutter Wolf/Miss Ellie
Regie : Georg Immelmann/ Stadttheater Wilhelmshaven

 

1993

ABFAHRT 13:55

Dame

Regie : Miriam Neidhardt/ Stadttheater Wilhelmshaven

1992/93
DER BLAUE ENGEL

Lola Fröhlich
Regie : Bernd Palmer/ Stadttheater St. Pölten

 

1992
TOD UND TEUFEL

Lisiska
Regie : Hellmut Reinke/ Rost-Theater Berlin

 

1991
DER EINGEBILDETE KRANKE

Angelique
Regie : Rainer Behrend/ Tribüne Berlin

 

1990
PORTRAIT EINES PLANETEN

Naema
Regie : Joachim Kerzel/ Intimes Theater Berlin

 

1989
DIE ERMORDUNG DES JEAN PAUL MARAT

Chor
Regie : Achim Plato/ Freilichtspiele Schwäbisch Hall 

 

 

 

 

Lesungen & Projekte

 

 

2019

Moderation Ausstellungseröffnung

Bundespreis Ecodesign Ludwigsburg

2016

Stift im Hohenzollernpark Berlin

NUR LIEBEND IST DEIN HERZ EIN HERZ

mit Natascha Hirthe

Piano : Katharina Landl

Konzeption : Natascha Hirthe

 

2012

Politbüro Hamburg

FAST ALLES AUF NULL

Texte : Nils Boeing

Regie/Konzept : Kai Maertens

 

2012
Kapuziner Kloster Münster

NEUJAHRS LESUNG
mit Luca Zamperoni, Natascha Hirthe, Thomas Volle (Tenor)
Piano : Katharina Landl
Konzeption : Natascha Hirthe

 

2011
Erbdrostenhof Münster
BEGEGNUNG
mit Florian Odendahl, Natascha Hirthe

Musik : Jürgen Bleibel Trio
Idee und Konzeption : Natascha Hirthe

 

2010
Kapuziner Kloster Münster
NEUJAHRS LESUNG
mit Florian Odendahl, Martin Gruber, Natascha Hirthe

Gesang : Caroline Thomas, Cornelia Corba
Piano : Jürgen Bleibel
Konzeption : Natascha Hirthe

 

2008
Hörbuch
LIEBE UND ABSCHIED
mit Luca Zamperoni, Natascha Hirthe, Caroline Thomas (Sopran), Mark Coles (Bass)

Piano : Jan Croonenbroeck
Regie und Konzeption : Natascha Hirthe

 

2007
Stiftskirche der Franziskanerinnen Münster

LIEBE UND ABSCHIED
mit Luca Zamperoni, Natascha Hirthe, Caroline Thomas (Sopran), Mark Coles (Bass)

Konzeption : Natascha Hirthe

 

2007
Kapuziner Kloster Münster
NEUJAHRS LESUNG
mit Luca Zamperoni, Natascha Hirthe, Caroline Thomas (Sopran), Mark Coles (Bass)

Konzeption : Natascha Hirthe

 

2006
Johannes Hospiz Münster

BENEFIZ LESUNG
mit Natascha Hirthe

 

1997
Festspiele Bad Hersfeld
EIN MORGEN IM STERN MIT MORGENSTERN

mit Julian Weigend und Jens Warzwacek
Regie und Konzeption : Natascha Hirthe 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2020 by NATASCHA HIRTHE